Schützenball 2020

Ausgelassen ging es beim Schützen- und Faschingsball der "Eintracht"Schützen zu.

Er wurde heuer zum dritten Mal im 2017 neu eröffneten Schützenheim gefeiert. Der Ball wurde vom Schützenkönig 2019/20 Joachim Moser und seiner Schützenliesl Petra eröffnet. Leider hatten krankheitsbedingt kurzfristig noch mehrere Gäste abgesagt, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Die teils in Faschingskostümen, teis in Tracht erschienenen Besucher wurden dieses Jahr von den "Kammerjägern" musikalisch durch den Abend begleitet.

  

Königschießen 2020

Die Könige der Eintrachtschützen Etterschlag 

Die Eintracht-Schützen ermittelten traditionell Ende Januar die neuen Schützenkönige für die Schießsaison 2019/2020.

Zahlreich erschienen die Vereinsmitglieder und warteten gespannt auf das Ergebnis. Ein einziger Schuß entscheidet und er kann durch den Schützen auch nicht gesehen werden, denn die elektronische Trefferanzeige bleibt unsichtbar. So ist die Spannung groß wer die Regentschaft übernimmt.

Die Königsproklamation wurde auch dieses Jahr im Rahmen eines Preisschießens durchgeführt.

Den Titel und damit die Königswürde sicherte sich Joachim Moser mit der Luftpistole und einem 59,5 Teiler.

Vizekönig und damit Wurstkönig wurde Michael Janker mit einem 176,2 Teiler vor Monika Zechmann mit einem 259,2 Teiler, die letztes Jahr die Regentschaft errungen hatte, und nun Breznkönigin wurde.

Die Jungschützen werden dieses Jahr von Tobias Fastner regiert, der von seinem Bruder Lukas als Vizekönig unterstützt wird.

Die Würste und Brezen waren gut in Folie verpackt und wurden bei der anschließenden Feier verspeist.

Auf die Sachpreise hatte das beste Ergebnis Franziska Janker mit einem 20,0 Teiler. Janker Michael folgte mit einem 30,3 Teiler vor Sabine Bayer mit einem 47,0 Teiler.

 

Auf dem Foto sind v.li.: Schützenmeister Paul Wischnewski; Michael Janker, Joachim Moser,2. Schützenmeister Wolfgang Bayer, Tobias Fastner, Lukas Fastner, Monika Zechmann.

110 Jahre Seerose Wessling

 

110 Jahre Schützenverein Seerose Weßling

 

Das 110-jährige-Jubiläum feierten die Weßlinger Schützen nicht alleine, sondern mit vielen Freunden. Zum Fest hatten sie den Patenverein „Eintracht Etterschlag“ eingeladen. Sportleiter Martin Lampl hatte als Modus festgelegt, dass drei Schuss verdeckt abgegeben werden, also für den Schützen nicht zu sehen sind. Sieger und damit Gewinner der Jubiläumsscheibe sollte sein, wer am nächsten an einen 110-Teiler kam. Martin Lampl sen. (Seerose Weßling) gelang ein 116,7 Teiler, der aber nur für den dritten Platz ausreichte. Ludwig Bayer (Eintracht Etterschlag) hatte einen 113,2 Teiler aufzuweisen, das bedeutete Platz 2. Den besten Schuss gab Monika Zechmann ab, sie durfte mit einem 110,4 Teiler die Jubiläumsscheibe in Empfang nehmen. Die Eintracht-Schützin sorgte damit für großen Jubel, denn das war schon die vierte Scheibe, die sie gewinnen konnte! Keiner der Schützen hatte jemals so ein Kunststück geschafft.

Endschießen 2018/19

 Die Schützengesellschaft "Eintracht" Etterschlag hat die Schießsaison 2018/2019 beendet.

Die Endscheibe 2019, mit einem 147 Teiler als Vorgabewert, sicherte sich Joachim Moser mit einem 8,2 Teiler vor Walter Kagerer 17,0 Teiler und Marcelina Manghofer 31,5 Teiler.

 

 

Traditionell wurde die Endfeier im Rahmen eines Preisschießens durchgeführt. Die Sachpreise wurden auf den Teilerfaktor 0,66 vergeben.

Erster an der Preistafel war Josef Wörle gefolgt von Martin Bergschneider und Ulrike Tatzel.

 Die Vereinsmeister wurden ebenfalls geehrt. Gewertet wurden die zehn besten Schießen jedes Schützen:

 Luftgewehr 40 Schuß ohne Hilfsmittel:

       1. Sabine Bayer 3787 Ringen, 2. Ludwig Bayer 3726, 3. Franziska Janker 3648.

 Luftgewehr 30 Schuß mit Hilfsmittel:

  1. Peter Adam 2984 Ringe, 2. Michael Janker 2983, 3. Walter Kagerer 2965.

Luftgewehr 20 Schuß Jugend:

  1. Lukas Fastner 1504 Ringe, 2. Felix Bergschneider 1478, 3. Tobias Fastner 1473.

Luftpistole 40 Schuß:

  1. Joachim Moser 3693 Ringe, 2. Michael Janker 3644, 3. Paul Wischnewski 3623.

Zimmerstutzen Jahresergebnis 5 Schießen:

  1. Hans Bergschneider 896 Ringe, 2. Josef Wörle 777, 3. Martin Bergschneider 736.

Zimmerstutzen bestes Jahresblattl:

  1. Hermann Tregner 25,9 Teiler, 2. Hans Bergschneider 89,3 Teiler, 3. Josef Wörle 98,3 Teiler.

  

Die Fleischpreise wurden für das beste Blattl im Jahr vergeben.

Den ersten Platz errang mit einem 11,4 Teiler Wolfgang Bayer vor Walter Kagerer 12,0 Teiler und Hans Bergschneider 16,4 Teiler.

 

Die Wanderpokale werden für die besten zwei Blattl im Jahr vergeben.

Den Wanderpokal Luftgewehr gewann Michael Janker vor Klaus Janker und Peter Adam.

Den Wanderpokal Jugend errang Tobias Fastner vor Felix Bergschneider und Lukas Fastner.

Den Wanderpokal Luftpistole sicherte sich Paul Wischnewski vor Michael Janker und Wolfgang Bayer.

 

 

 

Fotos v.l.n.r.: Martin Bergschneider, Gauältestenkönig; Lukas Fastner, Jugendkönig; Felix Bergschneider mit Vereinstafel; Monika Zechmann, Vereinskönigin.

Stolz sind die "Eintracht" - Schützen auf Martin Bergschneider, der sich beim 65. Gau- und Gauältestenschießen mit einem 22,4 Teiler den Titel des Gauältestenkönigs sicherte. Und Eduard Bayer wurde als ältester Teilnehmer mit einem Ehrenpreis bedacht.

 

Foto: Martin Bergschneider, Gauältestenkönig.

Nikolausschießen 2019

 

Die Schützengesellschaft "Eintracht" Etterschlag führte auch in diesem Jahr das traditionelle Nikolausschießen durch. Bei dem Preisschießen gab es einen reichlich gedeckten Gabentisch.

Viele Mitglieder erschienen, und an den Schießständen wurde ehrgeizig gekämpft. Es galt, die Nikolausscheibe zu erringen und zudem attraktive Preise. Nach der Ansprache des 1. Schützenmeisters Paul Wischnewski herrschte gespannte Aufmerksamkeit, wer denn nun auf die Nikolausscheibe das beste Blattl hatte: Es war Peter Adam mit einem 67,4 Teiler. Auf Rang zwei landete Sabine Bayer mit einem 88,5 Teiler vor Paul Wischnewski, der einen 101,1 Teiler erzielt hatte. Den ersten Sachpreis konnte sich Jungschütze Felix Bergschneider mit einem 14,0 Teiler sichern. Walter Kagerer wurde mit einem 20,3 Teiler Zweiter, gefolgt von Michael Janker mit einem 27,7 Teiler.

Bei einer harmonischen Feier konnte man sich in dem schön geschmückten Schützenheim gut auf die Vorweihnachtszeit einstimmen.

 

Im Bild v.l.: Paul Wischnewski. Peter Adam, Sabine Bayer